Der neue Name ist ein Vorschlag von UWG-Piraten Fraktionsvorsitzendem Hans Immanuel Herbers: „Ich wurde hier geboren, mit Bethanien verbinden die Menschen in Iserlohn die gute Tradition des evangelischen Krankenhauses. Darum ist das der beste Name für die Straße, an der das Krankenhaus liegt.“

Der Hauptausschuss hatte im Mai auf Antrag der SPD beschlossen, die Hugo-Fuchs-Alle umzubenennen. Der Chirurg und Chefarzt des Ev. Kranbkenhauses Bethanuien war in der NS Zeit mitverantwortlich für die Zwangssterilisierungen behinderter Menschen. Neuere Forschungsergebnisse zeigen seine persönliche Mitverantwortung.