Die Stadtsteiche in Wermingsen befinden sich größtenteils in einem schlechten Zustand. Trotzdem nutzen die Bürgerinnen und Bürger diesen Bereich als Naherholungsgebiet.

Schon im März 20ß18 hatten wir in einem Gespräch mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke, Dr. Klaus Weimer, festgestellt, dass die Stadterke des Grundstückes und der 5 Teiche sind. Diese Grundflächen erfüllen für die Stadtwerke keinen dem Unternehmen entsprechenden Zweck (Wassergewinnung o.ä.).

Die Stadtwerke haben erklärtermassen kein Interesse an Grundstück und Teichen und wären bereit, das Areal kostenfrei der Stadt zu übereignen. In städtischem Besitz wäre eine sachgemäße Gestaltung des Gebietes im Interesse der Naherholung und der Umwelt weit eher zu gewährleisten.

In diesem Sinne wurde die Verwaltung Anfang 2018 beauftragt, mit den Stadtwerken die Übernahme der Teiche zu regeln. Allerdings müsse erst durch die Stadtwerke ein akzeptabler Zustand hergestellt werden. Dies zu klären dauert nun bereits 2 Jahre.

UWG-Piraten Vertreter Markus Neumann, Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke, und Karl Fels besichtigten nun mit dem Vertreter der Stadtbetriebe SIH, Wetzel, das Gelände. Die SIH wurden von den Stadtwerken beauftragt, Wege und Teichränder in Ordnung zu halten.

Wir werden weiter darauf drängen, dass die Stadtsteiche ein echtes Naherholungsgebiet für die Menschen (und Hunde!) in Wermingsen und darüber hinaus werden.