UWG Bürgervertreter Karsten Pauli hat sich um ein Verkehrsproblem in Letmathe gekümmert: Derzeit ist der Fontaneweg mit „Durchfahrt verboten“ und „Anlieger frei“ ausgeschildert. Tatsächlich wird er aber als wichtige Verbindung für den Radverkehr zu den Schulen und Sportanlagen an der Aucheler Straße genutzt. Das sollte künftig in legaler Form passieren. Die Sperre war bisher für Lastenfahrräder unpassierbar und für Rollstühle eine kaum zu meisternde Barriere. Da sie eh neu aufgestellt werden müsste bietet sich eine passendere Gestaltung an.

Dazu beantragt die Ratsfraktion der UWG Iserlohn:

„Der Fontaneweg wird durchgehend so ausgeschildert, dass Fahrradverkehr in beide Richtungen zulässig ist. Die derzeit wegen einer Baustelle abmontierte Sperre hinter der Einmündung Friedensstrasse wird nur in veränderter Form wieder aufgestellt so dass Lastenfahrräder und Rollstühle ohne Behinderung durchfahren können.“

Bild: Geobasis NRW, Bezirksregierung Köln